.

15. Turnier um den Pokal der Stadt Zwickau

Zum 15. Turnier um den Pokal der Stadt Zwickau fuhren am 17.10.2009 Die RSV-Trainer Steve Hengst und Adam Stengel reisten mit denn Sportlern Paul Meißner und Timo Wagner nach Zwickau.

Es konnte aber nur Timo bei der Kampfzusammenstellung besetzt werden, für Paul war leider kein passender Gegner da.
Timo zeigte in seinen 4. Kampf gegen Florian Lüttich vom Bischofswerdaer SV eine gute Leistung. Er hielt sich über weite Strecke an die taktischen Vorgaben den größeren Ostsachsen mit schnellen Angriffen unter Druck zu setzen und gewann den Kampf verdient nach Punkten und erkämpfe mit seiner Leistung seinen ersten Pokal.
Nach der Veranstaltung schauten wir auf dem Rückweg noch bei den Qualifikationskämpfen der Jugend und Männer zu IDJM bzw. DM in Chemnitz vorbei, und konnten dort überlegene Siege der beiden Döbelner Männer Marcus Finke und Phillip Gruner erleben. Letzterer bezwang keinen geringeren als Eric Brechlin vom LV Brandenburg aktueller Vizeweltmeister der Jugend, durch RSC in Runde 1. Beiden wünschen wir für die DM nächste Woche in Berlin alles Gute, am Anfang das Quäntchen Losglück und dann ist vielleicht für beide eine Medaille drin. Aber auch der Waldheimer Marcus Grieger war im Chemnitzer Ring aktiv und konnte ebenfalls das DM-Ticket für die IDJM in Spaichingen mit einem überlegenen Sieg gegen den Brandenburger Sidney Juckel lösen. Auch dazu herzlichen Glückwunsch.


9.-11.10.2009 Turnier Olympische Hoffnung (Jhg. 94/95) (Sportlernominierung durch BVS) Wismar


Nico Lippmann wurde vom BVS für das Internationale Boxturnier Olympische Hoffnung des Nordens in Wismar nominiert. Das Turnier ging vom Freitag bis Sonntag, Nico musste erst am Samstag zum Halbfinale in den Ring.
Er traf auf einen alten Bekannten, den Deutschen Meister diesen Jahres Dejan Cajic vom LV Württemberg. Beide standen sich bei der diesjährigen DM in Bad Blankenburg schon einmal gegenüber und Nico verlor durch Aufgabe in der 2. Runde. Aber auch diesmal reichte es nicht um Sieg. Nico fand im gesamten Kampfverlauf keine Einstellung zu dem starken Württemberger, agierte zu zögerlich und verlor den Kampf nach Punkten.

Rosenpokalturnier Delitzsch 10./11.10.2009

Mit 3 Sportlern fuhren wir auch in diesem Jahr wieder zum Delitzscher Rosenpokal.

Timo Wagner und Paul Meißner kamen am Samstag für den RSV zum Einsatz.
Timo traf auf den Eilenburger Simon Kramer. Timo wollte seinen 2. Sieg erkämpfen, setzte sich zu sehr unter Druck und besann sich nicht auf seine Trainingsleistungen. Er überhastete seine Aktionen und der Eilenburger fing ihn immer wieder ab und gewann verdient nach Punkten. Paul traf auf einen tschechischen Gegner,  Roman Hlasek vom SKP Sever Usti nad Labem. Paul bestimmte über weite Strecken das Gefecht und alle erwarteten das er als Sieger verkündet wurde, doch 2 der 3 Punktrichter hatten wohl einen anderen Kampf gesehen und erklärten den Tschechen zum Sieger, so dass Paul wieder nur das Nachsehen blieb, wie schon letzte Woche beim Freie Presse Pokal im vogtländischen Oelsnitz.
Am Sonntag traf dann Theo auf den Bitterfelder Stefan Zug. Der Bitterfelder wollte unbedingt Revanche für die im letzten Jahr erlittene Niederlage. Er begann sehr druckvoll und Theo war wohl etwas überrascht, wenngleich die Aktionen des Bitterfelders sehr unsauber vorgetragen wurden, ging die 1. Runde an den Bitterfelder. In der 2. Runde wurde der Kampf  immer unsauberer und Zug verlor klar die Linie und verletzte beim Schlagabtausch durch einen Schlag mit dem Ellenbogen, Theo so schwer das er den Kampf nicht mehr fortsetzen konnte. Im Anschluss stellte sich ein starker Bluterguss im Unterarm heraus, welcher für Theo vorerst kein Spezielles Training zulässt.

Freie Presse Turnier Oelsnitz/V. am 3.10.2009

Zum diesjährigen Freie Presse Pokal fuhren wir mit 6 Aktiven nach Oelsnitz/V..  Timo Wagner war der erste des RSV-Boxteams der in den Ring musste. Er traf auf den 5 Kilo schweren Oelsnitzer Paul Herrmann. Er mühte sich  den Kampf zu bestimmen, doch der Oelsnitzer konnte seine körperlich Vorteile nutzen und den Kampf nach Punkten für sich entscheiden. Lukas Kühne stieg zu einem Sparringskampf gegen Felix Göttlich vom BC Amberg. Theo Meißner traf auf den Oelsnitzer Sachsenmeister und DM-Dritten Robin Herrmann. Beide standen sich das erstemal gegenüber. Nach langer Durststrecke konnte Theo endlich mal wieder eine Leistung zeigen die bei konsequenter Trainingseinstellung Hoffnung für die nächsten anstehenden Aufgaben gibt. Er hielt sich an die taktischen Vorgaben den Oelsnitzer kommen zu lassen und dann blitzschnell mit der Schlaghand gerade und dem Führungshand Seitwärtshaken den Oelsnitzer abzukontern. Dies gelang in den Runde 1 und 2 super. In Runde 3 machten sich dann konditionelle Defizite bemerkbar und der Oelsnitzer versuchte noch einmal alles, doch Theo unterband immer wieder die Aktionen des Oelsnitzers und gewann verdient nach Punkten. Für seine Leistung erhielt er am Ende dem Pokal für den Besten Boxer der AK Kadetten. Sein Bruder Paul traf auf den Selber Kyrill Dolmatov. Beide standen sich bereits zweimal gegenüber und beide Male siegte der Bayer. Und auch diesmal legte der Selber los wie die Feuerwehr, wollte den Kampf vorzeitig beenden. Doch Paul lies sich davon nicht beeindrucken wehrte zahlreiche Aktionen in Runde 1 mit sicherer Deckung ab. Ab der 2. Runde übernahm Paul immer mehr die Initiative und vom Selber war von seinen druckvollen Aktionen aus Runde 1 nichts mehr zu sehen. Paul konnte immer wieder klare Aktionen vortragen und die RSV-Ecke rechnete mit einem knappen Sieg, doch das Kampfgericht entschied mit 2:1 Richterstimmen für den Selber. Schade, doch die Leistung und die Kampfbereitschaft waren top! Nicht in den Ring steigen konnten Julia Mauermann und Nico Lippmann.

Text von Steve Hengst



Autor: Tobias Hinke -- Mittwoch, 21. Oktober 2009; 18:15:26 Uhr

Dieser Artikel wurde bereits 6005 mal angesehen.



.