.

RSV-Boxer Timo Wagner holt Turniersieg beim Leipziger Löwenpokal

Mit 3 Aktiven reiste das RSV-Boxteam am vergangenen Samstag nach Leipzig zum traditionellen Löwenpokalturnier.
Ausrichter war der BR Atlas Leipzig, welcher wieder perfekte Turnierbedingungen geschaffen
hatte. Mit dem TSC Berlin und dem Weimarer BV waren auch in diesem Jahr wieder starke Mannschaften
am Start. Weitere Mannschaften kamen vom SV Lichtenberg 47 Berlin, dem Landesstützpunkt Chemnitz,
Leinefelder SC, sowie die Aktiven des Gastgebers und weiteren sächsischen Mannschaften..
Das RSV-Boxteam konnte am Sonntag die Heimreise mit je 1 x Gold, 1 x Silber und 1 x Bronze antreten.
Nach langer Verletzungspause stand Nic Großer wieder im Ring. Er traf auf Ramazan Ramazanow vom
Weimarer BV. Nic bemühte sich in Runde 1 und konnte diese ausgeglichen gestalten. Ab Runde 2 konnte er
dem Druck des Thüringers noch nicht standhalten und verlor nach Punkten. Somit Bronze für Nic.
Timo Wagner hatte Losglück und zog kampflos ins Finale am Sonntag ein, wo er ebenfalls auf einen Weimarer,
Alexander Stauch, traf. Timo bestritt jedoch am Samstag noch einen Trainingswettkampf gegen den
Berliner Kukas Thiem. Gegen den erfahrenen Berliner (40K/25S) zog sich Timo achtbar aus der Affäre,
wenngleich er den Berliner nicht gefährlich werden konnte. Timo trainiert den Boxsport erst seit 1 Jahr. Im
Finale ließ er dem Thüringer keine Chance und gewann verdient einstimmig nach Punkten und holte Gold.
Seine Schwester Nadine gab ihr Debüt im Wettkampfring. Da nur 2 Boxerinnen in dieser Gewichtsklasse
gemeldet hatten zog sie ebenfalls kampflos ins Finale. Sie traf ebenfalls auf eine Boxerin des Weimarer BV,
Nathalie Pendt. Es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch von Beginn an. Nadine wurde in Runde 3
zweimal durch den Ringrichter angezählt und verlor dadurch den Kampf knapp nach Punkten. Silber für Nadine.



Autor: Tobias Hinke -- Donnerstag, 18. Februar 2010; 19:54:31 Uhr

Dieser Artikel wurde bereits 5762 mal angesehen.



.