.

Ergebnisse vom Verlauf der Qualifikation zur Deutschen Juniorenmeisterschaft 2010 in Roßwein

RSV-Boxer Nico Lippmann fährt zur DM
Zu den Qualifikationswettkämpfen zur Deutschen Juniorenmeisterschaften zwischen Sachsen und Brandenburg
fanden am Samstagnachmittag leider nur 7 Wertungskämpfe statt. Die Brandenburger hatten einige
Ausfälle zu beklagen. Leider traf es auch das RSV-Boxteam, denn Nico Lippmann konnte nicht in den Ring
steigen, da Brandenburg die Gewichtsklasse bis 42 kg nicht besetzte. Somit bekam er kampflos die DMFahrkarte.
Um das Programm zu ergänzen fanden noch 2 Einlage kämpfe statt. Im ersten standen sich der
Döbelner BC-Boxer Paul Kunze und der Roßweiner Nic Großer gegenüber. Nic bestimmte von Beginn an

60 Jahre Boxen 17

Nic Großer

den Kampf und setzte den Döbelner unter Druck und gewann den Kampf verdient mit 7:3 Punkten. Im 2.
Rahmenkampf setzte sich der Zwickauer Philipp Freund gegen Philipp Pötschke durch.
In den 7 Wertungskämpfen entschieden die Brandenburger die ersten 4 Kämpfe für sich. Danny Rost (48kg),
Justin Meifert (50 kg), Danny Ploß (54 kg) und Felix Hahn (60 kg) erkämpften sich das DM-Ticket mit klaren
Siegen. Die Wende leitete dann der Chemnitzer Sandro Thalmann ein. Er traf auf Marven Cibis und bestimmte
vor allem über die lange Distanz den Kampf und siegte klar nach Punkten. Jederzeit sicher im Griff
hatte der Oelsnitzer Jan Ualikhanov seinen Gegen Shawn Orric Dreyer und landete einen hohen Punktsieg.
Im Abschlusskampf standen sich der Bischofswerdaer Robby Lange und der Potsdam Marven Fenz gegenüber.
Der Bischofswerdaer war der druckvollere Boxer und konnte den Potsdamer mehrfach in Bedrängnis
bringen und erkämpfte einen verdienten Punktsieg.

 

 

 



Autor: Tobias Hinke -- Donnerstag, 01. April 2010; 10:38:17 Uhr

Dieser Artikel wurde bereits 6151 mal angesehen.



.