.

13. Nikolausboxen in Roßwein 2011

Boxen
Döbeln stellt besten Boxer
Zum Weihnachtsfest fliegen die Fäuste
Nikolausboxen:

Rami Alhaj Ahmad gewinnt Blumenpokal / Wehmutstropfen für Gastgeber RSV
Roßwein. Geschenke über Geschenke und das drei Wochen vor Weihnachten: Hinter Karl-Heinz Pohl vom Boxclub Döbeln liegt ein Wochenende ganz nach Wunsch. Während Philipp Gruner, Superschwergewichtler aus Pohls Stall, in Leipzig den Deutschen Amateur-Meistertitel errang, machten dessen Sportskameraden in Roßwein eine gute Figur. Der Roßweiner Sportverein hatte zum 13. Mal zum Nikolausboxen eingeladen.
Karl-Heinz Pohl ließ keinen seiner Schützlinge im Stich, pendelte mehrfach am Tag zwischen Leipzig und Roßwein. Nicht nur ihm gefiel, was er sah. Mit 15 Kämpfen war das Aufgebot zwar verhältnismäßig klein; die Kämpfe aber waren umso spannender.

So empfahlen sich Rami Alhaj Ahmad und Stefan Finke vom BC Döbeln für höhere Aufgaben. Mit Jens Geßner vom BC Wismut Gera hatte man Alhaj Ahmad wahrlich einen schweren Brocken vor die Nase gesetzt; immerhin hat jener schon in 32 Kämpfen Erfahrung gesammelt. Ganz chancenlos war der Döbelner rein rechnerisch jedoch nicht: Während Geßner 16 Mal als Sieger hervorging, entschied Alhaj Ahmad sieben von zwölf Kämpfen für sich. Am Sonnabend kam ein weiterer dazu: Indem er seine Reichweitenvorteile geschickt nutzte, entschieden die Punktrichter einstimmig für ihn. Ein zweites Mal belohnt wurde er dafür mit dem Blumenpokal für den besten Boxer.
Zwischen Stefan Finke und seinem Kontrahenten, Rodeon Deetz (BC Wismut Gera) war die Statistik ausgeglichener. Doch der Döbelner hatte den besseren Tag, diktierte das Geschehen in den ersten zwei Runden. In Runde drei hatte Deetz seinen Gegner jedoch schwer erwischt, so dass dessen Kräfte zusehends schwanden. Deetz' Fäuste aber gingen mehrheitlich ins Leere; an Finkes Sieg konnte er nicht mehr rütteln. "Eine starke Leistung", kommentierte Karl-Heinz Pohl. Länger hätte die dritte Runde aber nicht dauern dürfen; es war eine brenzlige Situation.
Seinen ersten Kampf überhaupt bestritt Döbelns Nachwuchsboxer Kevin Becker. Sein Gegner und ebenfalls Debütant, Toni Wentzlaff aus Mutzschen, hatte der Schlaghand des Döbelner Rechtsauslegers nicht genug entgegen zu setzen: Sieg nach Punkten. Mit einem Leberhaken vorzeitig außer Gefecht gesetzt wurde indes der vierte BC-Boxer Paul Kunze.
Einen Wehmutstropfen mussten die Gastgeber verdauen: Von eigentlich geplanten sechs Kämpfern konnten nur zwei den Ring betreten. Paul Meißner war nach langer Trainings- und Wettkampfpause eingesprungen. Konditionell aber war er - trotz leichter Vorteile - noch nicht so weit, um Kontrahent Eric Trapp, Mutzschen, in arge Not zu bringen. Sein Bruder Theo erlebte ein Deja vú: In der Neuauflage des Eispokal-Finals traf er auf Eric Bertram aus Oelsnitz und gewann auch diesmal.
Keine Gegnerinnen gefunden hatte der RSV trotz intensiver Suche indes für seine zwei Kämpferinnen Julia und Emily Mauermann. Antje Krieger
Döbeln (kri). Am 17. Dezember lädt der Boxclub Döbeln zum 22. Weihnachtsboxen ein. Die Gäste dürfen sich auf ein Aufeinandertreffen zwischen der tschechischen und der sächsischen Auswahl freuen. Unter anderem werden auch Rami Alhaj Ahmad und Stefan Finke im Ring stehen; sie hatten unlängst beim Roßweiner Nikolausboxen mit Siegen geglänzt. Sportlich zur Sache geht es ab 19.30 Uhr. Eingeläutet wird der Boxabend mit einem Feuerwerk um 19 Uhr. Treffpunkt ist die Boxhalle in Döbeln Nord.
Rami Alhaj Ahmad nutzte seine Reichweitenvorteile geschickt aus. Obwohl sein Kontrahent, Jens Geßner aus Gera, mehr Kampferfahrung hat, konnte er dem Döbelner am Sonnabend nicht das Wasser reichen. Die Punktrichter entschieden einstimmig für einen Sieg Alhaj Ahmads.13. Nikolausboxen in Roßwein 2011

„Bild und Text sind von Antje Krieger.
Artikel ist aus der Döbelner-Allgemeine-Zeitung vom 5. Dezember 2011“


Sachsenmeisterschaft im Boxen AK U18 & Männer 2011 DA

 

Sachsenmeisterschaft im Boxen 2011


Sachsenmeisterschaft Männer & AK U18 Boxen 2011

Sachsenmeisterschaft 2011 Männer


2. Auflage des RIO-Cups in Ragewitz

Gleich zu Beginn der neuen Saison, nahmen wir auch in diesem Jahr wieder an der 2. Auflage des RIO-Cups in Ragewitz teil. Der Org.-Chef Rene Henschel vom SV Fortschritt Oschatz hatte im Vorfeld ein  tolle Arbeit geleistet und einen perfekten Wettkampf organisiert. Leider sagten am Donnerstag noch 2 Vereine komplett ab und auch am Freitag erschienen trotz vorheriger Zusage 2 Vereine nicht. So musste ein wenig improvisiert werden, doch den zahlreichen Zuschauern im Festzelt konnte am Ende ein spannender Kampfabend mit 14 Kämpfen präsentiert werden.

Wir reisten mit 2 Boxerinnen und 1 Boxer nach Ragewitz, doch leider konnte nur Leon Lorenz in den Ring steigen.

Für Emily Mauermann, welche seit 3 Wochen am Landesstützpunkt in Chemnitz trainiert, wurde nach dem Training am LSP Chemnitz von Ihrer Mutter direkt nach Ragewitz gebracht. Leider reiste Ihre Gegnerin aus Spremberg trotz vorheriger Zusage nicht an, so dass Sie nicht in den Ring klettern konnte. Auch für Ihre Schwester Julia  konnte keine Gegnerinnen gefunden werden, so dass auch sie nur zuschauen konnte.

Leon Lorenz traf in seinem 2. Kampf auf den Spremberger Tim Mazekat. Der Spremberger war etwas erfahrener als Leon und in diesem Jahr 2. bei den Landesmeisterschaften in Brandenburg. Mit langen Geraden versuchte er den Spremberger auf Distanz zu halten und das gelang in Runde 1 und bis Mitte der 2. Runde. Doch dann ließen die Kräfte nach und der Brandenburger konnte die 3. Runde für sich entscheiden. Knapp, mit 2:1 Richterstimmen, aber verdient entscheid sich das Kampfgericht für Leon, welcher sich sehr zurecht über seinen Sieg freute.

Bericht von Steve Hengst:


Nach über 15 Jahren wieder Boxen in Leisnig

Leisniger Schützenhaus platzte aus allen Nähten

Anlässlich des Blütenfestes in Leisnig, hatten sich der Bürgermeister Tobias Goth,
Gaststättenbetreiber Nils Götzel und Karl-Heinz Pohl vom Boxclub Döbeln in den Kopf gesetzt, nach
mehrjähriger Pause wieder eine Boxveranstaltung in Leisnig zu organisieren.
Der Wettkampf wurde der Leisniger Boxtrainer-Legende Fred Gohlisch gewidmet. Seine Witwe und
seine Tochter waren am vergangenen Samstag auch live am Ring dabei und sichtlich angetan von der
tollen Stimmung im Schützenhaus. Und auch Karl-Heinz Pohl war sichtlich gerührt und wollte
eigentlich zu Beginn der Veranstaltung einige Worte sagen, doch er schaffte es nicht und überließ
dem Bürgermeister die Begrüßung und Eröffnung der Veranstaltung. Karli Pohl hat unter Fred Golisch
mit dem Boxsport in Leisnig begonnen und Fred Gohlisch war eine Art Vater für ihn.
Zu Gast waren eine Boxstaffel aus Leisnigs ungarischer Partnerstadt Halasztelek, sowie weitere
sächsische Vereine. Die knapp 400 Zuschauer erlebten 11 spannende Kämpfe. Nachfolgend die
Kämpfe der Döbelner und Roßweiner Boxer:
Den Anfang machte Max Kautz vom BC Döbeln. Er traf auf den Oschatzer Steven Ziegler. Von Beginn
an diktierte Max mit langen Geraden den Kampf und wurde einstimmiger Punktsieger. Kevin Bäßler
ebenfalls vom BC Döbeln traf auf den Ungarn Gabor Balogh. Der Ungarn ging sofort in die Offensive
und konnte den Döbelner mehrfach hart treffen. Nach dem 2. Anzählen durch den Ringrichter gab die
Döbelner Ecke den Kampf auf. Daniel Radionov vom Roßweiner Boxteam traf auf den Ungarn Norbert
Csipkes. Der Roßweiner siegte einstimmig nach Punkten, doch agierte er nach starker Runde 1 im
weiteren Kampfverlauf zu verkrampft und wollte es mit der Brechstange versuchen. Der Sieg war
jedoch völlig verdient. Rami Alhaj Ahmad vom Boxclub Döbeln traf auf Ferenc Norbert Szücs aus
Ungarn. Der Döbelner hatte zu Beginn des Kampfes einige Probleme mit dem offensiven Ungarn.
Doch mit zu nehmender Kampfdauer konnte Rahmi sein Kampfkonzept immer besser umsetzen und
gewann nach toller kämpferischer Leistung einstimmig nach Punkten. Für seine Leistung erhielt er
den Pokal für die Beste Leistung des Abends. Theo Meißner vom Roßweiner Boxteam traf auf den
Chemnitzer Eric Dietze. Im gesamten Kampfverlauf war Theo der druckvollere Boxer und erkämpfte
einen verdienten Punktsieg über den Chemnitzer. Den besten Kampf des Abends zeigten die beiden
weiblichen Boxerinnen Monica Czuri aus Halasztelek und Cindy Petereit aus Zittau für den BC Döbeln
startend. Beide schenkten sich in den 4 Runden nichts und lieferten sich einen Kampf auf Augenhöhe,
welche die Zuschauer immer wieder mit spontanem Beifall bedachten. Das Kampfgericht wertete den
Kampf am Ende Unentschieden. Im abschließenden Jugend-Schwergewichtskampf traf der Döbelner
Stefan Finke auf den Chemnitzer Johnny Bergert. Mit kraftvollen Schlagkombinationen konnte der
Döbelner den Chemnitzer beeindrucken und der Chemnitzer fand keine Einstellung zum größeren
Döbelner. Nach zweimaligen Anzählen in Runde 2 beendete der Ringrichter den Kampf durch RSC.
Ein herzliches Dankeschön möchte Karl-Heinz Pohl noch einmal an den Bürgermeister Tobias Goth
und an Nils Götzel für die tolle Unterstützung und Vorbereitung der Veranstaltung sagen.

Steve Hengst
Roßweiner SV


Olympisches Boxen ist nicht mehr gefragt

Um den Artikel lesen zu können Bild anklicken!!!!
Das Bild sowie der Artikel ist aus der Döbelner Allgemeine Zeitung und nur für die RSV Internetseite freigegeben worden von der  DAZ-Sportredaktion.

 

Quelle Döbelner Allgemeine Zeitung Olympisches Boxen


Ergebniss der 14. Sportler-Wahl 2010 des Döbelner Anzeiger

Der Roßweiner Sportverein e.V. war in folgenden Rubriken vertreten.
- Einzelsportler / Nachwuchs Theo Meißner Boxen
- Mannschaft / Nachwuchs E-Jugend Fußball
- Trainer oder Funktionär Jürgen Krondorf
Steve Hengst
Handball
Boxen
Die Ergebnisse habe ich aus dem Döbelner Anzeiger entnommen.
Erwähnt werden die Platzierungen 1 bis 5 mit Anzahl der Stimmen in %.
3. Platz 11,5 % Theo Meißner Boxen
Für die Sportfreunde Steve Hengst (Boxen) und Jürgen Krondorf (Handball)
sowie die E-Jugend (Fußball) ist leider kein Ergebnis in der Zeitung bekannt gegeben worden.
Wir danken allen Sportfreunden und Freunden des Sportes für Ihre Unterstützung.
Unsere Glückwünsche gehen an alle Nominierten Sportlerinnen, Sportler,
Mannschaften sowie an Trainer und Funktionäre.

Emely Mauermann erkämpft Turniersieg beim 14. Löwenpokal in Leipzig

Boxen

Mit 3 Aktiven reiste das RSV-Boxteam am vergangenen Wochenende nach Leipzig zum traditionellen Löwenpokalturnier.
Ausrichter war der BR Atlas Leipzig, welcher wieder perfekte Turnierbedingungen geschaffen
hatte. Mit dem TSC Berlin und dem Weimarer BV waren auch in diesem Jahr die starke Mannschaften
am Start. Weitere Mannschaften kamen vom SV Lichtenberg 47 Berlin, BT Oelsnitz/V., ESV Delitzsch sowie
vom Landesstützpunkt Chemnitz,
Das RSV-Boxteam konnte am Sonntag die Heimreise mit 1 x Gold, 2 x Bronze antreten.
Die jüngste im RSV-Boxteam Emely Mauermann gab bei diesen Turnier ihr Debut im Boxring. Sie war vor
dem Kampf sehr nervös. Doch mit Beginn des Kampfes gegen die Leipziger Atlas-Boxerin Lizzy Kuzma wich
die Anspannung. Emely setzte die Leipzigerin von Beginn an unter Druck. Nach der 2. Runde lag sie deutlich
nach Punkten in Führung. In der 3. Runde versuchte die Leipzigerin den Kampf noch zu drehen, doch
Emely hielt dagegen und gewann verdient knapp nach Punkten.
Daniel Radionov vom RSV-Boxteam traf im Halbfinale auf den Weimarer Steven Köhler. Daniel fand in Runde
1 keine Mittel gegen den Thüringer. Und auch nach gutem Beginn in der 2. Runde, konnte Daniel dem
Druck des Thüringers nicht mitgehen. Somit wurde der Kampf nach dem 2. Anzählen durch den Ringrichter
gestoppt. Somit blieb nur Platz 3 für Daniel. Schade es war mehr drin!
Theo Meißner (RSV-Boxteam) verletzte sich beim Aufwärmen an der Schlaghand, so dass man sich im
Hinblick auf die bevorstehenden Landesmeisterschaften entschloss den Start abzusagen.
Steve Hengst

 


Die 14. Sportler – Wahl 2010 / 20011 des Döbelner Anzeiger

 

Hallo Sportfreunde des Roßweiner Sportverein e.V. es ist wieder mal so weit.
Die 14. Sportler – Wahl 2010 / 2011 des Döbelner Anzeiger geht wieder los.

Der Roßweiner Sportverein e.V. ist in folgenden Kategorien vertreten
Einzelsportler (Nachwuchs) des Jahres Theo Meißner Abt. Boxen
Mannschaften (Nachwuchs) des Jahres E-Jungen Abt. Fußball
Trainer oder Funktionär des Jahres Steve Hengst Abt. Boxen
Trainer oder Funktionär des Jahres Jürgen Krondorf HSG Muldental 03 / Handball

Also nun liegt es an Euch Sporfreunde, Sportlerinnen und Sportler des Roßweiner Sportverein e.V. für unsere Leute zu stimmen denn jede Stimme zählt.

Ihr könnt aber nur mit dem Original Tipp-Schein des Döbelner Anzeigers mitmachen, dieser ist Samstag und Mittwoch im Döbelner Anzeiger enthalten.


.