.

2. Auflage des RIO-Cups in Ragewitz

Gleich zu Beginn der neuen Saison, nahmen wir auch in diesem Jahr wieder an der 2. Auflage des RIO-Cups in Ragewitz teil. Der Org.-Chef Rene Henschel vom SV Fortschritt Oschatz hatte im Vorfeld ein  tolle Arbeit geleistet und einen perfekten Wettkampf organisiert. Leider sagten am Donnerstag noch 2 Vereine komplett ab und auch am Freitag erschienen trotz vorheriger Zusage 2 Vereine nicht. So musste ein wenig improvisiert werden, doch den zahlreichen Zuschauern im Festzelt konnte am Ende ein spannender Kampfabend mit 14 Kämpfen präsentiert werden.

Wir reisten mit 2 Boxerinnen und 1 Boxer nach Ragewitz, doch leider konnte nur Leon Lorenz in den Ring steigen.

Für Emily Mauermann, welche seit 3 Wochen am Landesstützpunkt in Chemnitz trainiert, wurde nach dem Training am LSP Chemnitz von Ihrer Mutter direkt nach Ragewitz gebracht. Leider reiste Ihre Gegnerin aus Spremberg trotz vorheriger Zusage nicht an, so dass Sie nicht in den Ring klettern konnte. Auch für Ihre Schwester Julia  konnte keine Gegnerinnen gefunden werden, so dass auch sie nur zuschauen konnte.

Leon Lorenz traf in seinem 2. Kampf auf den Spremberger Tim Mazekat. Der Spremberger war etwas erfahrener als Leon und in diesem Jahr 2. bei den Landesmeisterschaften in Brandenburg. Mit langen Geraden versuchte er den Spremberger auf Distanz zu halten und das gelang in Runde 1 und bis Mitte der 2. Runde. Doch dann ließen die Kräfte nach und der Brandenburger konnte die 3. Runde für sich entscheiden. Knapp, mit 2:1 Richterstimmen, aber verdient entscheid sich das Kampfgericht für Leon, welcher sich sehr zurecht über seinen Sieg freute.

Bericht von Steve Hengst:



Autor: Tobias Hinke -- Mittwoch, 31. August 2011; 12:24:24 Uhr

Dieser Artikel wurde bereits 4398 mal angesehen.



.