.

16 Nikolausboxen des RSV

 

16. Nikolausboxen des Roßweiner SV

 

22 spannende Kämpfe erlebten die Zuschauer und viele Sponsoren anlässlich des 16. Nikolausboxen

des Roßweiner SV. 5 Aktive des BT Döbeln/Roßwein stiegen in den Ring. Zum Ende standen 3 Siege

und 2 Niederlagen zu Buche. 14 Vereine aus Brandenburg, Sachsen-Anhalt und Sachsen reisten Am

Samstagvormittag nach Roßwein an. Nachfolgend die Ergebnisse der Boxer des BT Döbeln/Roßwein. Im

Kampf 1 der Veranstaltung traf der Döbelner Leon Boitz auf Roy Weser vom SV Bischofswerda. Der Bi-

schofswerdaer war der aktivere Mann im Ring, jedoch blockte Leon viele Aktionen geschickt und konnte

seinerseits im Gegenangriff punkten. Am Ende entschieden sich die Punktrichter knapp nach Punkten für

Leon. Im Kampf 3 der Veranstaltung stand der Roßweiner Daniel Kunert dem Leipziger DHfK-Athlet Ma-

gomed Shakbiev gegenüber. Daniel bestimmte über den gesamten Kampfverlauf den Kampf und ließ

dem Leipziger nur wenig Entfaltungsmöglichkeiten. Immer wieder traf er mit wuchtigen Schlagkombinati-

onen und erkämpfte einen einstimmigen Punktsieg. Für seine Leistung wurde er als Bester Boxer der AK

Schüler geehrt. Max Boitz stand dem Belgeraner Aaron Zenke gegenüber. Über seine starke Führungs-

hand hielt er sich den Belgeraner auf Distanz und erkämpfte ebenso einen einstimmigen Punktsieg. Vin-

cent Klein stand in seinem Kampf dem Fürstenwalder Nabil Stein gegenüber. Mit dem großgewachsenen

Fürstenwalder hatte Vincent einige Probleme, fand zu Beginn nicht richtig in den Kampf. Mit zunehmen-

den Kampfverlauf agierte Vincent geschickter, konnte immer wieder die Aktionen des Fürstenwalders

abwehren und seinerseits punkten, vielleicht etwas zu zögerlich. Die Kampfrichter werteten den Kampf

knapp zu Gunsten des Fürstenwalders. Henry Birkholz traf in seinem Kampf auf den Oelsnitzer Tim

Schneider. In der Neuauflage des Finales der diesjährigen Sachsenmeisterschaft, behielt auch diesmal

der Oelsnitzer die Nase vorn. Henry ließ sich zu sehr den Stil des Oelsnitzer aufdrängen, blieb zu oft am

Seil stehen, arbeitete zu wenig zum Körper und verlor seinen Kampf nach Punkten. Für ihre gezeigten

Leistungen wurden zum Ende der Veranstaltung, Daniel Kunert (BTDöbeln/Roßwein), Nabil Stein (BC 05

Fürstenwalde), Alex Uahlikan (BT Oelsnitz/V.), Faisal Raad-Kamil (SV1919 Grimma), Tina Heimpold

(TSV Fortschritt Mittweida) mit Ehrenpokalen geehrt. Als Bester Kämpfer der Veranstaltung wurde Thoralf

Schöllner (BR Atlas Leipzig), sowie als Bester Techniker Julian Campo (MSV Bautzen 04) ebenfalls mit

Ehrenpokalen durch Horst Merkel und Tobias Hinke geehrt.


Nikolausboxen am 6.12.2014

Ausschreibung!!

Nikolausboxen 001 14


Zeitungsberichte Eispokal 2014

Berichte aus den Regionalen Zeitungen Döbelner Anzeiger (DA) und Döbelner Allgemeinen Zeitung (DAZ)
Eispokal Bericht DAEispokal Bericht DAZ
Bericht aus dem DA vom 3.11.2014 Bericht aus dem DAZ vom 3.11.2014

Eispokal 2014

 

Eispokal 2014

2. Arndt Grafe Gedenkturnier des Roßweiner SV um den Eis-Pokalam 1./2. November 2014

Ort: Sporthaus des RSV, Stadtbadstraße 35, Roßwein
Datum: Samstag, 1. November 2014 - Halbfinale
Sonntag, 2. November 2014 - Kämpfe um Platz 3 und Finale
Ablauf:
Samstag, 1. November 2014 Anreise: bis 8.30 Uhr
Wiegen: 8.30 Uhr-9.00 Uhr
Arzt: 9.00 Uhr
techn. Besprechung/Auslosung: 10.00 Uhr
Beginn 1. Halbfinale: 11.30 Uhr
Beginn 2. Halbfinale: 15.00 Uhr
Empfang des RSV 20.00 Uhr
Sonntag, 2. November 2014 Arzt: 08.30 Uhr
Beginn : 09.30 Uhr

Ausschreibung zum herunterladen!

LM der AK Sch. & Kad.

Das Finale der LM der AK Sch. & Kad. ist vorbei. Die Aktiven des BT Döbeln/Roßwein erkämpften 1xGold, 1xSilber und 1xBronze. Platz 1 und somit die Goldmedaille konnte sich Nick Wackwitz, in seinem Finalkampf der AK Sch. bis 40kg gegen Aron Lange vom ESV Delitzsch erkämpfen. Der Delitzscher war kampflos ins Finale eingezogen und war von seinem Trainer Enrico Nürnberger gut eingestellt. Nick versuch te den kampf über die lange Ditanz zu bestimmen, Dies gelang ihm in Runde 1 und 2 auch gut, wenngleich der Delitzscher mit seiner überfallartigen Aktionen gefährlich blieb. Nach ausgeglichener Runde 3, gewann der Roßweiner am Ende knapp nach Punkten. Für seine gezeigte Leistung im Halbfinale und Finale wurde er mit einem Ehrenpokal geehrt. Max Boitz stand nach kampflosen Halbfinale, sein Gegener erschien mit Übergewicht auf der Waage, gegen Yves Dominic Kentsch vom BC Chemniz 94 im Ring. Der Chemnitzer übernahm sofort die Initiative und dominierte von Beginn an. Für Max war der Chemnitzer in seinem 1. Kampf zu stark, und die Trainer gaben den Kampf in Runde 2 auf. Somit Silber für den Döbelner. Bronze erkämpfte Daniel Kunert, der seinen Halbfinalkampf wie bereits berichtet, gegen Julian Campo nach Punkten verlor.


Landesmeisterschaften der Junioren und der Jugend 2014

So die Landesmeisterschaften der Junioren und der Jugend sind ebenfalls Geschichte. Das Team der Bautzener Post Boxer waren wieder sehr angenehme und tolle Gastgeber! Danke an Ronny Brückner und sein Team! Für die Endrunde hatten sich vom Boxteam Döbeln/Roßwein, 5 Aktive qualifiziert. Vincent Klein, Melanie Liebe und Leon Lorenz zogen kampflos ins Finale ein. Henry Birkholz wurde kampflos Landesmeister, da in seinem Limit bis 54 kg keine weiteren Boxer gemeldet waren. Im Rahmen des Halbfinales traf er in einem Rahmenkampf auf den Oelsnitzer Tim Schneider, der am Ende knapp aber verdient gewann. Benny Freudrich traf in seinem Halbfinale auf den Delitzscher Selimhan Inderbiev. Der Delitzscher versuchte mit schnellen hart geschlagenen Aktionen Benny zu beeindrucken. Doch Benny hielt gut dagegen und konnte im weiteren Kampfverlauf die Oberhand gewinnen und siegte verdient nach Punkten und zog ins Finale ein. Zum Finale sollten somit 4 Aktive in den Ring steigen, doch leider musste Vincent Klein zu sehen, da sein Sebnitzer Gegner kurzfristig absagte. Somit kampfloser Titel für Vincent. Benny Freudrich traf im Finale auf den Bautzener Justin Amador. Benny drückte sofort auf`s Tempo und konnte den Bautzener beeindrucken. Nach dem 2. Anzählen brach der Ringrichter den Kampf noch vor Ablauf der 1. Runde ab. Somit ebenfalls Gold für den Döbelner. Melanie Liebe traf in ihrem Finalkampf im Limit bis 57 kg auf die Siebenlehnerin Laura Esche. Melanie bestimmte den Kampf von der Ringmitte und konnte mehrfach ihre Schlaghand wirkungsvoll ins Ziel bringen, so dass Esche bereits in Runde 1 zweimal angezählt wurde. Dies setzte sich auch in Runde 2 fort und nach einem weiteren Wirkungstreffer, brach der Ringrichter den Kampf ab. Somit ebenfalls Gold für Melanie. Leon Lorenz traf im Limit bis 75 kg auf den Bautzener Ilja Leikam. Leon konnte die vorgegebene Taktik, den kleineren Bautzener auf Distanz zu halten nicht umsetzen und verlor nach dem 2. Anzählen in Runde 2 durch Tko. Somit Silber für Leon. Für Vincent, Henry und Benny geht es nun von 25.-27. April zum DM-Vorbereitungstrainingslager nach Chemnitz, während die anderen Aktiven an diesem Wochenende zum Lichtenberger Pokalturnier nach Berlin reisen. Bereits am 30. April wird dann wieder im heimischen Ring geboxt, denn dann heißt es wieder Ring frei zur 4. Auflage des Fred Kohlisch Gedenkturniers in Leisnig.


Steve Hengst mit der Goldenen Ehrennadel des Landessportbundes ausgezeichnet

Steve Hengst mit der Goldenen Ehrennadel des Landessportbundes ausgezeichnet.

Berichte sind aus der Zeitung vom DA und DAZ.

Goldjunge Steve Hengst in der DAZ 2014

Steve Hengst DA


Erzgebirgscup in Oelsnitz

Leon Pech mit Siegleistung

 

Beim heutigen Erzgebirgscup in Oelsnitz, standen vom Boxteam Döbeln/Roßwein leider nur 3 Aktive im Ring. Nick Wackwitz traf auf den Schwenninger Georg Nikitin. Nick agierte zu passiv gegen den Württemberger und verlor seinen Kampf nach Punkten. Henry Birkholz traf auf Kevin Kort ebenfalls vom Boxing Villingen-Schwenningen. Henry dominierte die 1.Runde. Auch mit Beginn der 2. Runde schien er den Schwenninger im Griff zu haben. Mit zunehmender Kampfdauer gewann jedoch der Württemberger die Oberhand, agierte dabei aber oft unsauber, und konnte Henry mit Körpertreffern beeindrucken. Die 3. Runde verlief ausgeglichen, mit leichten Vorteilen zum Ende der Runde für den Schwenninger, der den Kampf knapp nach Punkten gewann. Leon Pech traf auf den Neuwelter Paul Zienert, welchen er nach 3 kampfbetonten Runden knapp nach Punkten besiegen konnte. Der vorgesehene Gegner für Daniel Kunert, wurde leider nach erfolgter Kampfansetzung durch die Trainer des BC Erzgebirge Breitenbrunn zurückgezogen, sodass Daniel nicht in den Ring durfte. Ebenso erging es Vincent Klein, dessen vorgesehener Gegner nicht anreiste. Kommendes Wochenende haben die Aktiven des Boxteams Wettkampffrei, bevor es dann am 22. Februar nach Wurzen zum Heinz-Kästner-Gedenkturnier geht.


2 Turniersiege beim Oschatzer Pokalturnier

Melanie Liebe und Daniel Kunert erkämpfen Turniersieg in Oschatz
Beim Oschatzer Pokalturnier am vergangenen Wochenende erkämpften Melanie Liebe und Daniel Kunert 2
Turniersiege für das Boxteam Döbeln / Roßwein. Insgesamt 5 Kämpfer schickten die Verantwortlichen in den
Ring im „O“ des Oschatzparks.
Zum Halbfinale am Samstagnachmittag stiegen 3 Kämpfern in den Ring. Daniel Kunert und Nick Wackwitz
hatten bei der Auslosung ein Freilos gezogen und waren kampflos ins Finale eingezogen. Vincent Klein traf
in der Gewichtsklasse bis 40 kg auf den Fürstenwalder Nabil Stein. Der Fürstenwalder nutzte geschickt seine
Reichweitenvorteile und bestimmte den Kampf vor allem über die lange Distanz und wurde verdienter
Punktsieger. Somit Platz 3 für Vincent Klein! Nicht seinen besten Tag erwischte der Döbelner Henry Birkholz.
Er traf in der Gewichtsklasse bis 51 kg auf den Rostocker John Schrödter. Von Beginn an versuchte es
Henry mit der Brechstange und verkrampfte zusehends und verlor am Ende nach Punkten. Im Kampf um
Platz 3 stand er dann am Sonntagvormittag Justin Urbach ebenfalls aus Rostock gegenüber. In einem sehr
kampfbetonten Gefecht siegte Henry am Ende verdient nach Punkten. Eine Spitzenleistung bot Melanie
Liebe in der Gewichtsklasse bis 54 kg im Oschatzer Ring. Im Halbfinale traf sie auf Estella Werner aus Könnern,
die sie klar und deutlich beherrschte und einen nie gefährdeten Punktsieg erkämpfe. Im Finale stand
Melanie dann Tina Kloß ebenfalls aus Könnern gegenüber. Sofort übernahm Melanie die Kampfesführung
und konnte die Könneranerin beeindrucken. Nach klaren harten Treffern beendete der Ringrichter den
Kampf noch vor Ablauf der 1. Runde und Melanie wurde verdiente Turniersiegerin. Daniel Kunert, das Fliegengewicht
bis 27 kg im Boxteam, stand im Finale dem Bautzener Bruno Brückner gegenüber. Der Bautzener
begann druckvoll und Daniel hatte in Runde 1 Probleme mit der druckvollen Kampfesweise. Doch mit
Beginn der 2 Runde war Daniel der aktivere Mann und setzte seinerseits druckvolle Aktionen. Am Ende siegte
Daniel knapp und verdient nach Punkten. Nick Wackwitz stand in seinem Finalkampf bis 40 kg, dem
Oschatzer Nick Kayser gegenüber. Nick agierte leider ehr unsauber im gesamten Kampfverlauf und verlor
am Ende nach Punkten.
Am kommenden Samstag geht es für das Boxteam nach Oelsnitz zum Erzgebirgscup, um weitere Erfahrung
für die bevorstehenden Landesmeisterschaften Anfang April zu sammeln.


Boxen in Eilenburg 2014

 

Zum ersten Wettkampf des neuen Jahres, ging es für die Aktiven des Boxteams Döbeln/Roßwein zur Regionalliga nach Eilenburg. 7 Aktive des Boxteams gingen in Eilenburg über die Waage? Mit ansprechenden Leistungen konnten sie aufwarten. Nick Wackwitz traf auf den Oschatzer Maximilian Kayser. Nick hatte Probleme mit den ständigen Angriffshandlungen des Oschatzers und verlor seinen Kampf nach Punkten. Henry Birkholz traf auf den Eilenburger Eric Flister. Henry startete etwas nervös in den Kampf. Doch mit zunehmender Kampfdauer setzte Henry seine physische Überlegenheit durch und konnte den Eilenburger in Runde 2 mit wirkungsvollen Treffern zum Körper beeindrucken. Nach wiederholten Wirkungstreffern gab die Ecke des Eilenburgers in  Runde 2 den Kampf auf. Nach langer Wettkampfpause stand Benny Freudrich gegen den Delitzscher Tobias Koschitzky im Ring. Nach ausgeglichener 1. Runde, war Benny in Runde 2 der klar dominierende Mann. Doch der Delitzscher kämpfte sich zurück und brachte Benny in Runde 3 in Schwierigkeiten. Die Puntkrichter werteten den Kampf aber am Ende einstimmig für den Döbelner, der somit einen erfolgreichen Einstand feiern konnte. Leon Pech traf in seinem Kampf auf den Mutzschener MIchael Poits. Beide agierten von Beginn an sehr offensiv und konnten klare wirkungsvolle Treffer landen, wobei der Döbelner immer eine Hand mehr im Ziel hatte und den Kampf am Ende verdient nach Punkten gewann. Daniel Kuhnert sollte eigentlich gegen Tobias Reitor vom SV Roland Belgern in den Ring klettern, doch der Belgeraner verletzte sich beim Aufwärmen und erhielt vom Arzt Startverbot. Ebenfalls Zuschauer waren Vincent Klein und Melanie Liebe, bei beiden reisten die vorgesehenen Gegner nicht an. In 2 Wochen geht es für die Aktiven zum Turnier nach Oschatz um weitere Wettkampfpraxis für die kommenden Aufgaben zu sammeln.

 


Boxen in Eilenburg Regionalliga 2014

 

 

Datum:
Samstag 18.01.2014
Beginn: 16:00 Uhr
Ort: Boxhalle des BSV - Eilenburg, Dr.- Belian - Straße

 


.