.

Box Europameisterschaft 2017


Emily verlor Auftaktkampf und schied aus EM aus
Im ersten Kampf traf Emily auf die Italienerin Giordana Sorrentino. Leider hatte Emily das Nachsehen und verlor den Kampf einstimmig nach Punkten.
Nachfolgend die Einschätzung ihres Trainers Rene Benirschke, am LSP Chemnitz, der auch gleichzeitig als DBV-Trainer in Sofia, die Nationalmannschaft mit betreute.

Emily bei der EM 2017

Emily, hatte laut Ansicht des DBV-Trainerteams die schwerste Gruppe im Jugendbereich. Egal welches Los sie bekommen hätte, es wäre eine mächtige Aufgabe gewesen. So bekam Emmy es im Achtelfinale mit der Italienerin Sorrentino zutun, die einfach abgeklärt und routiniert zu W

erke ging. Sie zwang Emily zu Fehlern die Sorrentino knallhart ausnutzte. Trotzdem hat die Roßweinerin aus Sicht des Trainerteams alles andere als enttäuscht, stets zielbewusst und ehrgeizig alles gegeben, aber leider war für uns an dieser Stelle nicht mehr drinnen.
Nun heißt es erstmal „Pause“, denn ab August beginnen schon die Vorbereitungen, über das internationa-le Chemnitzer Boxturnier, bis hin zu den Deutschen Meisterschaften, die gleichzeitig ein Nominierungskri-terium der anstehenden U19-Weltmeisterschaften darstellen...und da wollen wir definitiv hin, so LSP-Trainer Rene Benirschke.


Emily Mauermann ab heute bei der EM in Sofia im Ring

 

Die Roßweinerin Emily Mauermann startet ab heute in der bulgarischen Hauptstadt Sofia bei den Jugend-Europameisterschaften im Limit bis 57 kg. Für Emily ist es bereits die zweite Teilnahme an einem internationalen Höhepunkt, denn bereits im vergangenen Jahr war sie bei den europäischen Titelkämpfen in Ungarn am Start. Damals noch in der Juniorenklasse. Emily hat ein schwieriges, vom Verletzungspech, geprägtes Jahr hinter sich. Mit ihrer beim Black Forrest Cup gezeigten Leistung, welchen sie gewinnen konnte, überzeugte sie auch den verantwortlichen DBV-Trainer und steht ab morgen in Sofia im Ring. Mit dabei auch ihr Heimtrainer vom LSP Chemnitz Rene Benirschke, sowie ihre Trainingskollegin Maxi Klötzer. Wir drücken die Daumen und hoffen auf eine gute Auslosung morgen!

 


Landesjugendspiele 2017 in Dresden

Mit insgesamt 7 Aktiven startete das BT zu den diesjähirgen LJSP. Am Samstag stand neben dem Halbfinale auch noch ein Athletiktest am Nachmittag auf dem Programm. Leon konnte dabei in der AK 2003 den 3. Platz erkämpfen, ebenso Bela der nach überwundener Lungenentzündung, den 3. Platzin der AK 2002, im Athletikwettkampf erkämpfen konnte. Zum Halbfinale mussten unsere Jungs nicht in den Ring, da es leider einige Absagen gab. Für Annika wurde keine Gegnerin gemeldet, so dass sie kampflos Platz 1 erreichte. James machte den Anfang gegen den Sebnitzer Till Richter. Runde 1 ging klar an James, die 2. Runde an den Sebnitzer. In Runde 3 war James der aktivere und konnte einen einstimmigen Punktsieg erkämpfen. LJS in DD 2017

Jason stand dem erfahrenen Bischofswerdaer Niklas Kindermann gegenüber. Der erfahrene Schiebocker nutzte seinen Reichweitenvorteile und seine Kampferfahrung und konnte einen klaren Punktsieg erkämpfen. Trotzdem tolle kämpferische Leistung von Jason, somit Silber! Benjamin traf im Finale auf den Delitzscher Domenik Schneider. Benny war von Beginn an der druckvollere Boxer und gewann verdient einstimmig nach Punkten. Leon stand dem Dresdner Ibagim Abubakarov und siegte nach cleverer Leistung einstimmig nach Punkten. Daniel stand dem Leipziger Thoralf Schöllner gegenüber. Daniel konnte leider die vorgegebene Taktik nicht immer umsetzen und verlor nach Punkten. Da sein Gegner das geforderte Limit bis 50 kg nicht brachte, wurde dieser Kampf als Rahmenkampf ausgetragen. Bela konnte in seine Finalkampf gegen Kevin Pöhlmann aus Chemnitz seine Erfahrung ausspielen und einen klaren einstimmigen Puntksieg erkämpfen.


Leon Boitz DM 2017 in Lindow

Leon DM 2017


Mitteldeutsche Meisterschaft im Boxen 2017

Leon Boitz Mitteldeutscher Meister

Erstmals fanden am vergangenen Wochenende die Mitteldeutsche Meisterschaften in Roßwein statt. Der Roßweiner SV war mit der Ausrichtung dieser Meisterschaft durch den sächsischen Boxverband beauftragt worden. Die Teilnehmer kamen aus den Landesverbänden Sachsen-Anhalt, Thüringen und aus Sachsen. In 16 Gewichtsklassen der AK Kadetten / Junioren wurden die Meister im Roßweiner Sporthaus ermittelt. Vom heimischen BoxTeam Döbeln/Roßwein wurden Leon Boitz und Daniel Kunert für diese Meisterschaft nominiert. Leon Traf in der Gewichtsklasse bis 37 kg der Kadetten auf den Thüringer Imran Israilov. Leon boxte von Beginn an sehr dominant und siegorientiert und erkämpfte sich einen klaren einstimmigen Punktsieg. Im Finale traf er auf Vincent Völkel ebenfalls vom LV Thüringen. Und auch in diesem Kampf ließ er nichts anbrennen, diktierte von Beginn an den Kampf und erkämpfte sich einen einstimmigen Punktsieg und somit den Titel des Mitteldeutschen Meisters. Für seine gezeigte Leistung wurde Leon Boitz als Bester Kämpfer der Meisterschaft mit einem Pokal geehrt. Daniel Kunert war kampflos in das Finale bis 44,5 kg der Kadetten eingezogen. Dort traf er auf den Thüringer Meister Tony Schneider. In dem Duell zweier Rechtsausleger erwischte der Thüringer den besseren Start. Daniel wurde kurz vor Rundenende von einem Aufwärtshaken überrascht von dem er sich nicht mehr erholte und den Kampf durch RSC in Runde 1 verlor. Somit Platz 2 für Daniel.


18. Nikolausboxen 2016

18. Nikolausboxen 2016
Roßweiner Daniel Kunert als Bester Techniker geehrt
58 Teilnehmer aus Brandenburg, Sachsen-Anhalt, Tschechien und Sachsen gingen bei der 18. Auflage des Roßweiner Nikolausboxen über die Waage, von denen 36 ihr Können im Ring unter Beweis stellten. Vom Boxteam Döbeln/Roßwein stiegen 6 Boxer in den Ring.
In seinem ersten Kampf stand James Riedel dem Oschatzer Andre Winkler gegenüber. Gegen den kleineren Oschatzer boxte er clever mit langen Geraden und konnte erfolgreich das Vorboxen beenden. Und auch Jason Henning konnte das Vorboxen erfolgreich gegen den Oschatzer Eddy Adam absolvieren. Beide werden ab 2017 weitere Ringerfahrung sammeln und die Farben des BoxTeams vertreten. Leon Boitz traf in seinem Kampf auf den Leipziger Luis Dahmen. Nach klarer 1. Runde agierte Leon in Runde 2 zu passiv und gab diese ab. In Runde 3 steigerte er sich noch einmal und hatte den Sieg verdient. Das Kampfgericht wertete jedoch den Kampf für den Leipziger.
Bela-Pablo Gärtner traf auf den erfahrenen Delitzscher Aron Lange. An seine Leistung vom Eispkal konnte er diesmal nicht anknüpfen. Er agierte im gesamten Kampfverlauf zu zögerlich und verlor am Ende nach Punkten. Daniel Kunert stand dem Brandenburger Alexander Zuraviev vom BC Schwarzheide gegenüber. Daniel gewann die 1. Runde und dominierte auch in der 2. Runde. Kurz vor Rundenende erwischte er den Brandenburger mit einem klassischen Aufwärtshaken zum Körper. Der Schwarzheider wurde vom Ringrichter ausgezählt und Daniel siegte durch T-Ko in Runde 2. Max Boitz traf auf den 3. der tschechischen Meisterschaften Jiri Pokos. Der Tscheche begann auch sehr druckvoll und Max zeigte sich kurz beeindruckt. Ab Runde 2 steigerte sich Max und konnte selbst klare Treffer anbringen und hatte den Sieg am Ende verdient. Das Kampfgericht wertete den Kampf jedoch Unentschieden.
Weitere Highlights des 18. Nikolausboxen waren die Kämpfe zwischen dem Tschechen Dominik Stepanek und dem Leipziger Dominik Karagic, den der Tscheche mit einer beeindruckenden Leistung gewann und als Bester Boxer der Veranstaltung geehrt wurde. Aber auch der Kampf im Superschwergewicht zwischen dem Freiberger Moritz Reichelt und dem Grimmaer Joe Meinke, welcher leider durch Verletzung in Runde 2 zu Gunsten von Moritz Reichelt abgebrochen wurde.
Die weiteren Ehrenpokale erhielten aus den Händen von BVS-Präsident Olaf Leib und dem Roßweiner Urgestein Horst Merkel, Daniel Kunert als Bester Techniker und Tamino Doberschütz als Bester Kämpfer. Für seine jahrelangen Verdienste um den Roßweiner Boxsport wurde Uwe Lehmann, der seit vielen Jahren als Helfer und Unterstützer der Boxabteilung des RSV aktiv ist, mit der Ehrennadel des
Box Verbandes Sachsen geehrt.
Und in diesem Jahr ist noch einmal Boxen Live in Döbeln zu erleben, denn am 17. Dezember steigt die nunmehr 27. Auflage des Döbelner Weihnachtsboxen in der Sporthalle Döbeln-Nord. Pünktlich um 19.30 Uhr werden die Kämpfe beginnen, bei denen sich eine Auswahl des BoxTeams gegen eine Böhmische Auswahl im Ring gegenüber stehen.


Birichte vom Eispokal 2016

Berichte vom Eispokal 2016 aus dem Döbelner Anzeiger (DA) und der Döbelner Allgemeine Zeitung (DAZ)

DA Bericht Eis 2016

DAZ Bericht Eis 2016

 


18. Nikolausboxen 2016

Plakat Nikolausboxen


Delitzscher Rosenpokal 2016

Delitzscher Rosenpokal
Leon Boitz holt Gold in Delitzsch
Beim diesjährigen Delitzscher Rosenpokal startete das Box Team Döbeln-Roßwein mit 3 Athleten. Mit 1xGold und 2xSilber konnte Trainer Tobias Hinke zufrieden sein.
Alle 3 Athleten mussten erst zum Finale am Sonntag im Delitzscher Ring antreten.
Den Auftakt machte dabei Leon Boitz der seit Anfang Mai erstmals wieder im Ring stand und im Finale auf Pascal Stoy vom SV Blau Weiß Könnern traf. DZ Rosenpokal 2016
Leon versuchte sofort Druck auszuüben, hatte aber zu Beginn einige Schwierigkeiten gegen die lan-gen Geraden des Anhaltiners. Im weiteren Kampfverlauf aber,
konnte Leon seine physischen Vorteile für sich nutzen und gewann verdient mit 3:0 Punktrichterstimmen.
Sein Bruder Paul traf im Finale auf den Leipziger Vladimir Popovici. Beide bestritten ihren ersten offiziellen Kampf.
Der Leipziger konnte seine Reichweite geschickt ausspielen und konterte Paul mehrfach ab,
so dass Trainer Tobias Hinke den Kampf in Runde 2 aufgab. Max Boitz traf auf den Bautzener Angelo Campo.
Gegen den erfahre-nen Angelo Campo zeigte Max eine klasse kämpferische Leistung,
wenngleich er boxerisch mit dem talentierten Bautzener noch nicht mithalten konnte.


Deutsche Meisterschaften im Boxen 2016

 

Deutsche Meisterschaften im Boxen
Roßweinerin Emily Mauermann verteidigt DM-TitelMauermann Emily DM 2016

Bei den am Samstag zu Ende gegangenen Deutschen Meisterschaften in Dorf Mecklenburg bei Wis-mar,
konnte die Roßweinerin Emily Mauermann ihren DM-Titel aus dem letzten Jahr wieder ein-drucksvoll verteidigen.
Die Vorbereitung auf die diesjährige DM verlief für Emily leider nicht optimal,
da sie verletzungsbedingt fast 3 Monate nur eingeschränkt trainieren konnte.
In der Gewichtsklasse bis 57 kg der Juniorinnen hatte Emily bei der Auslosung das Glück auf ihrer
Seite und zog für das Viertel-finale das Freilos. Somit musste Emily erst im Halbfinale ins Turnier eingreifen.
Dort traf sie auf Romi-na Höhn vom Landesverband NRW, welche Emily klar nach Punkten bezwingen konnte.
Im Finale traf sie auf Michele Hatari ebenfalls vom Landesverband NRW. Und auch hier
zeigte Emily wieder eine starke kämpferische Leistung und gewann auch den Finalkampf mit einem einstimmigen
Punktsieg und sicherte sich somit ihren 2. DM-Titel. LSP-Trainer Rene Benirschke, analysierte die Leistung
am Sonntag nach dem Finale wie folgt. Emmy hat mit einer denkbar schlechten Voraussetzung an den deutschen
Meisterschaften teilgenommen. Seit einem Jahr hat sie im Beckenbereich eine Einschrän-kung die sich schmerzhaft
auf den Rücken auswirkt. Seitdem ist sie auch in ärztlicher Behandlung. Das medizinische Netzwerk ist dabei in ganz Sachsen verteilt.
Letztendlich hatten wir auf Grund der Problematik keine große Möglichkeit sie im Ring zu testen. Das leistungssportliche Training,
so wie es die Trainingsgruppe um Emily durchführte führte nur zu Ge-sundheitsverschlechterungen.
Der einzige Wettkampftest zwei Wochen vor der DM offenbarte uns das Problem nochmal deutlich...Niederlage gegen
die spätere DM bis 60kg Emily Perthold. So waren wir gezwungen das Training in der letzten anderthalb Woche radikal umzustellen...mit Erfolg.
Emmy war wie gewohnt wieder die Alte. Die Gegnerinnen waren stark, aber mit ihrer Bewegung,
Übersicht und Erfahrung hat sie diese sicher mit 3:0 besiegt.


Erfolgreicher Saisonauftakt für das BT Döbeln-Roßwein


Daniel Kunert als Bester Boxer geehrt

Nach der langen Sommerpause stand für 3 Aktive des BT Döbeln-Roßwein der erste Wettkampf an.
Beim diesjährigen Leipziger Löwenpokal, gingen mit Leon Boitz, Daniel Kunert und Bela-Pablo Gärtner,
die diesjährigen DM-Teilnehmer des Boxteams, in Leipzig über die Waage.
Verletzungs-bedingt musste der Gegner für den DM-Vizemeister Leon Boitz absagen,
so dass er nicht in der Ring durfte. Bela-Pablo Gärtner traf auf den Braunschweiger Ali Hammouda.
Bela bestimmte in der 1. Runde den Kampf.
Sein Gegner agierte dagegen sehr unsauber und wurde noch in Runde 1 durch den Ringrichter verwarnt.
Der weitere Kampfverlauf gestaltete sich ausgeglichen mit leichten Vorteilen für den Braunschweiger,
und so wertete das Kampfgericht den Kampf mit einem gerech-ten Unentschieden.
Daniel Kunert traf auf den Leipziger Thoralf Schöllner.
Der Leipziger dominier-te die 1. Runde und Daniel brauchte bis kurz vor Ende der 1. Runde etwas die richtige Distanz zu finden.
Umso bemerkenswerter wie er in Runde 2 und 3 den Kampf über die Führungshand be-stimmte und am Ende einen nicht gefährdeten Punktsieg erkämpfte.
Für seine gezeigte Leistung wurde er am Ende durch den Organisator Torsten Müller mit dem Ehrenpokal seiner Altersklasse geehrt.


Silber und Bronze für BT Döbeln/Roßwein bei DM in Lindow


Seit längerer Zeit nahmen in der vergangenen Woche wieder Aktive des BT Döbeln/Roßwein bei einer Deutschen Meisterschaft teil. Die 3 jungen Faustkämpfer Leon Boitz, Daniel Kunert und Bela-Pablo Gärtner hatten mit durch ihre Leistungen zu den Sachsenmeisterschaften die Nominierung durch den Boxverband Sachsen erhalten. Nach einer intensiven Vorbereitung reisten am vergangenen Mittwoch die 3 nach Lindow.
Als erstes musste Daniel bereits am Donnerstag im Achtelfinale bis 37 kg ran. Er stand dem Hamburger Giorgio Nuhanovic gegenüber. Nach ausgeglichener 1. Runde mit leichten Vorteilen für den Hamburger, bestimmte mit Beginn der 2. Runde Daniel den Kampf. Der Hamburger konnte dem Druck nicht gegenhalten und wurde zunehmend unsauber. Trotz mehrfacher Ermahnung blieb die fällige Verwarnung aus. In Runde 3 wurde der Druck von Daniel noch größer und der Hamburger wurde kurz vor Ende noch angezählt. Damit sollte der Sieg klar gewesen sein, doch das Kampfgericht wertete den Kampf mit 2:1 Richterstimmen für den Hamburger. Dies konnte ausser der Hamburger Ecke kaum jemand in der Halle nachvollziehen. Damit war die Meisterschaft, sowie der Medaillentraum für Daniel vorbei. Der Hamburger wurde am Ende Deutscher Meister.
Bela-Pablo Gärtner musste im 1. Halbfinale bis 54 kg gegen den Niedersachsen Gino Balke antreten. Der Niedersachse begann sehr druckvoll und drückte Bela in die Defensive. Nach 2 maligen Anzahlen brach der Ringrichter in Runde 1 ab. Im 2. Halbfinale traf Bela auf den Anhaltiner Niklas Kümper. Auch in diesem Kampf ließ sich Bela sofort in Defensive drängen und verlor in Runde 1. Aufgrund der 3 Gruppe blieb für Bela die Bronzemedaille.
Leon Boitz startete bis 31 kg. Er traf im Halbfinale auf den NRW-Boxer Serit Ristemov. Beide gingen von Beginn an ein hohes Tempo. Leon war gut eingestellt und setzte die vorgegebene Taktik, sehr druckvoll zu agieren im gesamten Kampfverlauf sehr gut um, so dass er sich verdient die Finalteilnahme mit einem Punktsieg sicherte. Im Finale traf er auf den Berliner Malik Shadalow. Der Berliner war gut eingestellt und konterte von Beginn an mit harten Einzelhänden fast jeden Angriff von Leon. Dazu kamen noch Probleme mit dem Mundschutz, die eine Verwarnung in Runde 2 zur Folge hatte. Am Ende verlor Leon den Kampf und erkämpfte sich die Silbermedaille.
Sehr merkwürdig waren bei der DM doch einige Kampfurteile. Wie da junge Sportler um den Lohn ihrer Leistung gebracht wurden war sehr peinlich und unverschämt. Beispielsweise betraf es neben Daniel, 3 weitere sächsische Starter, welche um den verdienten Erfolg gebracht wurden. Aber auch die Starter aus dem LV Sachsen-Anhalt und vom LV Thüringen mussten solche Urteile hinnehmen. Schade für die jungen Aktiven!!!


Veranstaltungen der Roßweiner Boxerim Sportjahr 2015/2016

04.05. bis 09.05.2016 DM Kadetten Lindow (BB) Leon Boitz
Daniel Kunert
Bèla-Paplo Gärtner
30.04.2016 Internationaler Wettkampf BC Döbeln (Leisnig)????????????????
23.04. bis 24.04.2016 Lichtenberger Turnier Berlin-Lichtenberg ---------------------
16.04. bis 17.04.2016 Int. Turnier BC Dreiländereck Zittau Leon Boitz
Max Boitz
2. Platz
3. Platz
30.03. bis 02.04.2016 Ostseepokal Stralsund Leon Boitz
Daniel Kunert
3. Platz
4. Platz
Ein gutes sächsisches Team,
Leipzig, Delitzsch, Döbeln-Roßwein,
Bautzen und Schwarzenberg.
Landesmeisterschaft der Schüler und Kadetten

LM Kadetten und Schüler 2016

Nikolausboxen 2015
Nikolausboxen 2016 Zeitung
Roßweiner Eispokal 2015
Eispokal 2015 Zeitung

Landesmeisterschaft der AK Schüler/Kadetten

Plakat LM 2016


26. Döbelner Weihnachtsboxen

Verstärkte Döbelner Mannschaft siegt gegen Böhmische Auswahl 10:8

Es war wieder der krönende Jahresabschluss im Boxsport in Döbeln.
Mit über 500 Zuschauern war die Sporthalle in Döbeln-Nord wieder bis auf den letzten Platz gefüllt.
13 spannende und vor allem sportlich ausgeglichene Kämpfe konnten die Zuschauer erleben.
Karl-Heinz Pohl hatte seine Kontakte spielen lassen und als Ehrengast Ulf Steinfort vom SES Boxstall in Magdeburg eingeladen.
Und er kam gern nach Döbeln und hatte auch gleich noch den WBO Intercontinental-Champion Domink Bösel mitgebracht,
welcher als Weihnachtsmann verkleidet den Nachwuchsboxern des Boxteam Döbeln/Roßwein neue Trainingshandschuhe überreichte.
Tolle Sache, dafür nochmals herzlichen Dank!
Auch in diesem Jahr hatte Organisator Karl-Heinz Pohl eine Böhmische Auswahl nach Döbeln verpflichtet.
Den Vergleich gewann in diesem Jahr das heimische Boxteam, welches sich mit Kämpfern aus Neuwelt, Zittau,
Leipzig und Delitzsch verstärkt hatte, mit 10:8.
Daniel Kunert (BT) machte den Auftakt gegen Delian Krause.
Von Beginn an dominierte Daniel das Gefecht konnte immer wieder mit schnellen Händen punkten und gewann verdient einstimmig nach Punkten.
Eine Klassekampf lieferten sich Julian Campo (BT) und Pavel Rous.
Mit blitzschnellen und vor allem technisch sauberen Aktionen konnte Julian den Kampf diktieren und wurde einstimmiger Punktiseger.
Ali Wisaitow (BT) traf auf den erfahrenen tschechischen Meister Filip Knorr, welcher vom tschechischer Auswahltrainer Miroslav Vrba sekundiert wurde.
In einem schlagstarken Kampf gewann der Tscheche knapp aber verdient nach Punkten.
Ein klaren Sieg konnte Alik Aloyan (BT) gegen Mihail Chludil zum Gesamtsieg beisteuern.
Er diktierte den Kampf von Beginn an und ließ dem Tschechen keine Chance.
Die weiteren Siege für das Boxteam erkämpften Nick Pfüller der einen einstimmigen Punktsieg gegen Vojtech Smetana erkämpfte,
sowie Ronny Ceplevicius gegen Vojcech Smetana und Thomas Büttner gegen Petr Spikla.
Die Ehrenpokale für die besten Leistungen des Abends gingen an Filip Knorr und an Julian Campo.
Weiterhin wurden auch die erfolgreichen Nachwuchsboxer des Boxteams Leon Boitz, Daniel Kunert,
Max Boitz und Bela-Pablo Gärtner mit Ehrenpokal für ihre Medaillen bei den diesjährigen Landesmeisterschaften geehrt.
Und auch der Trainer des Boxteams, Tobias Hinke erhielt für seine geleistete Arbeit ein Dankeschön aus den Händen von Karl-Heinz Pohl,
ebenso wie die langjährige Ringärztin Frau Dr. Matthes.
Ein herzliches Dankeschön allen Sponsoren der 26. Auflage des Weihnachtsboxens für die tolle Unterstützung!


Sommercamp Boxen 2015

 

Döbelner Anzeiger
DA Bericht Sommercamp 2015 Bild
DA Bericht Sommercamp 2015 Text
Döbelner Allgemeine
DAZ Bericht Sommercamp 2015 Bild
v.l.n.r.    
Thoralf Schöllner                     Leon Boitz                          Aron Lange                Sebastian Ott
Boxring ATLAS Leipzig e.V.   Boxteam Döbeln-Roßwein    Boxring Delitzsch e.V.     SVF Oschatz Boxen
DAZ Bericht Sommercamp 2015 Text

Roßweinerin Emily Mauermann holt Gold bei Deutschen Meisterschaften

Erstes weibliches DM-Gold für den Roßweiner Sportverein
Seit vergangenen Mittwoch fanden in Saarbrücken die Deutschen Meisterschaften der weiblichen Juniorinnen,
Jugend und Elite statt. Mit dabei auch die RSV-Athletin Emily Mauermann, die in der AK Juniorinnen bis 52 kg startete. Emily,
welche seit fast 3 Jahren am LSP in Chemnitz trainiert, konnte nach DM-Bronze im vergangenen Jahr jetzt den bislang größten
Triumph ihrer jungen Laufbahn fei-ern. Emily Mauermann DM 2015 Im Halbfinale stand sie der letztjährigen DM-Zweiten Kaja Schulze vom Landesverband Bayern gegenüber,
welche sie jederzeit mit Links-Rechts-Kombinationen dominierte, und einen klaren ein-stimmigen 3:0 Punktsieg erkämpfte,
und somit das DM-Finalticket löste. Dort traf sie Josianne Böhme vom Landesverband Brandenburg.
Und auch im Finalkampf überzeugte Emily auf ganzer Linie. Bes-tens eingestellt von ihrem LSP-Trainer Rene Benirschke,
befolgte Emily die vorgegebene Taktik und gewann souverän einstimmig mit 3:0 Richterstimmen.
Ihr LSP-Trainer bescheinigte ihr eine super DM geboxt zu haben und ist richtig stolz auf die Roßweinerin.
Auch RSV-Abteilungsleiter Horst Merkel war sprachlos als er die Nachricht vom Gewinn des
DM-Titels erhielt: „Damit hatte ich nicht gerechnet, das ist ja super! Seit langer Zeit wieder DM-Gold, Wahnsinn!!!“
Bericht von Steve Hengst


Landesmeisterschaften in Roßwein 2 Titel für das Boxteam Döbeln/Roßwein

Emily Mauermann und Vincent Klein holen Gold

Sieger Vincent Klein LM 2015

13 Halbfinalkämpfe und 21 Finalkämpfe wurden im Rahmen der Endrunde
der Sächsischen Meisterschaften der AK Kadetten und Junioren in Roßweiner Sporthaus ausgetragen.
Insgesamt 6 Aktive des Boxteam Döbeln/Roßwein hatten sich für die Endkämpfe qualifiziert.
Henry Birkholz musste im Vorfeld verletzungsbedingt seine Teilnahme absagen.
Emily Mauermann, die am LSP in Chemnitz trainiert traf im Finale auf die Bautzenerin Laura Walczak.
Emily traf bereits in Runde 1 mit ihrem starken Seit-wärtshaken und die Bautzenerin wurde noch vor
Ablauf der 1. Runde ausgezählt. Somit Gold für Emily. Vincent Kein stand ebenfalls im Finale und
traf dort auf den Breitenbrunner Tom Balzereit. Vincent war von Beginn an der dominierende Mann
in diesem Gefecht und erboxte einen klaren einstim-migen Punktsieg und somit Gold Nr. 2 für das Boxteam.
Bela Pablo Gärtner stand in seinem Final-kampf dem Voigtländer David Jung gegenüber.
In seinem 2. Kampf agierte Bela in Runde 1 zu zöger-lich. Ab Runde 2 befolgte er die Hinweise seiner
Trainer besser und konnte den Voigtländer immer wieder in Bedrängnis bringen. Zum Sieg reichte es am Ende nicht,
da der Ringrichter, Bela in Runde 3 anzählte und den Kampf abbrach. Somit Silber für Bela und das Boxteam.
Max Boitz stand im Finale dem Chemnitzer LSP-Sportler Yves Dominik Kentsch gegenüber.
Nach ausgeglichenem Beginn traf der Chemnitzer Max mit einer harten Schlaghand,
bei der sich Max an der Nase verletzte und den Kampf nicht mehr fortsetzen konnte.
Somit Silber für Max Boitz. Leon Lorenz stand im Finale bis 75 kg
dem Deutschen Meister Arame Aibiyan gegenüber. Leon versuchte in Runde 1 mitzuhalten,
musste aber die Überlegenheit des Plaueners anerkennen.
In der Pause zur 2. Runde gab die Trainerecke um Steve Hengst und Tobias Hinke
den Kampf zum Schutz der Gesundheit von Leon auf. Somit ebenfalls Silber für Leon.
Als Bester Boxer der Landesmeisterschaften in AK Kadetten wurden Lea Buxbaum (MSV Bautzen),
Alex Uahlikhan (BT Oelsnitz/V.), Lucas Schneider (BR Delitzsch)
und Mar-tin Grohmuth (BC Chemnitz 94) mit Ehrenpokalen geehrt.
In der AK Junioren wurden Ali Wisaitow (HSG Turbine Zittau), Arame Aybiyan (AC Atlas Plauen)
und Ali Dohier (BC Chemnitz 94) mit Ehrenpoka-len geehrt.
Zufrieden zeigten sich die Verantwortlichen des Roßweiner SV mit der Durchführung
der Veranstal-tung und erhielten für die Austragung der Veranstaltung
von den Verantwortlichen des Boxverbandes Sachsen Dank und Anerkennung.

Gruppenbild LM 2015

Artikel / Berichte aus den Zeitungen: DA / DAZ

Landesmeisterschaften Kadetten und Junioren Halbfinale u. Finale 2015

 

Landesmeisterschaften Kadetten und Junioren
Halbfinale u. Finale 2015

Ort / Veranstaltungsstätte: Sporthaus Roßwein
Stadtbadstraße 35
04741 Roßwein
Datum: Samstag 28.03.2015
Sonntag 29.03.2015
Beginn: Samstag 28.03.2015    14:00  Uhr
Sonntag 29.03.2015    10:00  Uhr
Wiegen / Arzt: Samstag 28.03.2015        12:00 bis 12:30 Uhr
Sonntag 29.03.2015         08:30 bis 09:00 Uhr

LM 2015

 

 

 


.