.

18. Nikolausboxen 2016
Roßweiner Daniel Kunert als Bester Techniker geehrt
58 Teilnehmer aus Brandenburg, Sachsen-Anhalt, Tschechien und Sachsen gingen bei der 18. Auflage des Roßweiner Nikolausboxen über die Waage, von denen 36 ihr Können im Ring unter Beweis stellten. Vom Boxteam Döbeln/Roßwein stiegen 6 Boxer in den Ring.
In seinem ersten Kampf stand James Riedel dem Oschatzer Andre Winkler gegenüber. Gegen den kleineren Oschatzer boxte er clever mit langen Geraden und konnte erfolgreich das Vorboxen beenden. Und auch Jason Henning konnte das Vorboxen erfolgreich gegen den Oschatzer Eddy Adam absolvieren. Beide werden ab 2017 weitere Ringerfahrung sammeln und die Farben des BoxTeams vertreten. Leon Boitz traf in seinem Kampf auf den Leipziger Luis Dahmen. Nach klarer 1. Runde agierte Leon in Runde 2 zu passiv und gab diese ab. In Runde 3 steigerte er sich noch einmal und hatte den Sieg verdient. Das Kampfgericht wertete jedoch den Kampf für den Leipziger.
Bela-Pablo Gärtner traf auf den erfahrenen Delitzscher Aron Lange. An seine Leistung vom Eispkal konnte er diesmal nicht anknüpfen. Er agierte im gesamten Kampfverlauf zu zögerlich und verlor am Ende nach Punkten. Daniel Kunert stand dem Brandenburger Alexander Zuraviev vom BC Schwarzheide gegenüber. Daniel gewann die 1. Runde und dominierte auch in der 2. Runde. Kurz vor Rundenende erwischte er den Brandenburger mit einem klassischen Aufwärtshaken zum Körper. Der Schwarzheider wurde vom Ringrichter ausgezählt und Daniel siegte durch T-Ko in Runde 2. Max Boitz traf auf den 3. der tschechischen Meisterschaften Jiri Pokos. Der Tscheche begann auch sehr druckvoll und Max zeigte sich kurz beeindruckt. Ab Runde 2 steigerte sich Max und konnte selbst klare Treffer anbringen und hatte den Sieg am Ende verdient. Das Kampfgericht wertete den Kampf jedoch Unentschieden.
Weitere Highlights des 18. Nikolausboxen waren die Kämpfe zwischen dem Tschechen Dominik Stepanek und dem Leipziger Dominik Karagic, den der Tscheche mit einer beeindruckenden Leistung gewann und als Bester Boxer der Veranstaltung geehrt wurde. Aber auch der Kampf im Superschwergewicht zwischen dem Freiberger Moritz Reichelt und dem Grimmaer Joe Meinke, welcher leider durch Verletzung in Runde 2 zu Gunsten von Moritz Reichelt abgebrochen wurde.
Die weiteren Ehrenpokale erhielten aus den Händen von BVS-Präsident Olaf Leib und dem Roßweiner Urgestein Horst Merkel, Daniel Kunert als Bester Techniker und Tamino Doberschütz als Bester Kämpfer. Für seine jahrelangen Verdienste um den Roßweiner Boxsport wurde Uwe Lehmann, der seit vielen Jahren als Helfer und Unterstützer der Boxabteilung des RSV aktiv ist, mit der Ehrennadel des
Box Verbandes Sachsen geehrt.
Und in diesem Jahr ist noch einmal Boxen Live in Döbeln zu erleben, denn am 17. Dezember steigt die nunmehr 27. Auflage des Döbelner Weihnachtsboxen in der Sporthalle Döbeln-Nord. Pünktlich um 19.30 Uhr werden die Kämpfe beginnen, bei denen sich eine Auswahl des BoxTeams gegen eine Böhmische Auswahl im Ring gegenüber stehen.



Autor: Tobias Hinke -- Freitag, 16. Dezember 2016; 15:57:34 Uhr

Dieser Artikel wurde bereits 603 mal angesehen.



.