.

17. Nikolausboxen des Roßweiner SV


Roßweiner Daniel Kunert Bester Boxer des 17. Nikolausboxen


46 Teilnehmer aus Sachsen und Sachsen Anhalt gingen bei der 17. Auflage des Roßweiner
Nikolausboxen über die Waage von denen 40 die Fäuste dann im Boxring kreuzten.
Vom Boxteam Döbeln/Roßwein stiegen 6 Boxer in den Ring.
Debütant auf Seiten des Boxteams war der 11 jährige Paul Boitz.
Der Superfliegengewichtler (24 kg) traf in seinem 1. Kampf auf den Leipziger Vladimiro Popovic.
Sichtlich aufgeregt fand Paul erstaunlich schnell die richtige Einstellung gegen den größeren Nikolausboxen 2015
Leipziger und konnte alle 3 Runden klar für sich gestalten und siegte einstimmig nach Punkten.
Sein Bruder Leon machte es ihm gleich. Er stand dem Oelsnitzer Nick Friedrich gegenüber und
bestimmte ebenfalls von Beginn an den Kampf, setzte vor allem die taktischen Vorgaben von Trainer Tobias Hinke um,
und siegte am Ende einstimmig nach Punkten.
Benjamin Graf traf auf den Leipziger DHfK-Mann Ramsan Makthiev. Benjamin konnte leider seine Trainingsleistungen
noch nicht im Kampf abrufen und hatte Probleme mit dem sehr angriffsorientierten Kampfstil des Leipzigers.
Nach 2 maligen Anzählen brach der Ringrichter den Kampf ab. Bela-Pablo Gärtner hatte sich mit dem Leipziger
Maxim Boumaza auseinanderzusetzen. In dem sehr kampfbetonten Kampf hatte der Leipziger die klareren Treffer und wurde verdienter Punktsieger.
Max Boitz traf auf Toni Wentzlaff vom SV Einheit Mutzschen. Beide standen sich bereits schon einmal
gegenüber und Max konnte damals klar gewinnen. Doch am Samstag lief es bei Max überhaupt nicht.
Er boxte phasenweise zu passiv und verlor den Kampf nach Punkten. Schade, diese Niederlage hatte nicht sein müssen, so Trainer Steve Hengst.
Daniel Kunert traf auf den Leipziger Elias Monin, dem er zum Halbfinale des Eispokals klar unterlegen war.
Doch diesmal konnte er den Spieß umdrehen. In seinem ersten Kampf über 3x2 Minuten konnte sich Daniel Runde um Runde
steigern und ließ dem Leipziger keine Chance zum Sieg. Klasse Leistung von Daniel,
war Trainer Tobias Hinke rundum zufrieden! Für seine Leistung wurde er am.Ende zum Besten Boxer des 17. Nikolausboxen geehrt.
Die weiteren Ehrenpokale gingen für den Bester Boxer der AK Sch. an Richard Philipp (BSG Sebnitz), für den Besten Techniker der AK Sch.
Leon Boitz (BT Döbeln/Roßwein), für den Besten Techniker der AK Kad. an Julian Campo (MSV Bautzen) und als Beste Boxerin
wurde Maxi Grote vom BR Delitzsch geehrt. Wie bereits angekündigt war dies noch nicht die letzte Boxveranstaltung in der Region.
Am 19. Dezember ertönt der Gong in der Sporthlle Döben-Nord zum 26 Weihnachtsboxen.
Zu Gast ist wiederum die starke Mannschaft aus der Region Usti nad Labem. Los geht es dann um 19.00 Uhr.



Autor: Tobias Hinke -- Sonntag, 24. April 2016; 10:00:17 Uhr

Dieser Artikel wurde bereits 1558 mal angesehen.



.