.

11. Nikolausboxen des Roßweiner SV

Sieger beim Niklausboxen Theo Meißner erkämpft Blumenpokal


51 Boxer gingen am Samstagnachmittag im Roßweiner Sporthaus über die Waage. Leider konnten nicht alle ihr Können im Ring zeigen, doch die zahlreichen Zuschauer erlebten 20 spannende Kämpfe in den Altersklassen Schüler bis Männer.

Die Ehrenpokale sponserte auch in diesem Jahr wieder das Blumengeschäft
Gottfried Berndt, für dessen Unterstützung wir uns recht herzlich bedanken möchten. Aber auch den vielen anderen Sponsoren die uns beim 11. Nikolausboxen mit unterstützt haben gilt unser Dank!
Timo Wagner vom RSV-Boxteam traf auf den erfahrenen Mittweidaer Manuel Jorde. Timo konnte seine Siegesserie fortsetzen und zeigte eine taktisch disziplinierte Leistung. Er hielt sich von Beginn an die vorgegebene Taktik und gewann seinen Kampf einstimmig nach Punkten. Für seine gezeigte Leistung erhielt er am Ende den Pokal für die beste technische Leistung.

Julia Mauermann vom RSV-Boxteam gab ihr Debut im Roßweiner Ring. Sie traf auf die 2 Jahre ältere Katja Gläser vom VSV Eintracht Klingenthal.
Die Klingenthalerin übernahm sofort die Initiative und bestimmte den Kampf in der langen Distanz. Julia hielt jedoch mit und konnte ebenfalls mit langen Geraden punkten. Auch in Runde 2 und 3 diktierte die Klingenthalerin den Kampf und erkämpfte sich den verdienten Punktsieg. Aber die kämpferische Leistung von Julia gibt Hoffnung für kommende Aufgaben.

Paul Meißner RSV-Boxteam traf auf einen alten Bekannten Amir Raad-Kamil vom SV 1919 Grimma. Beide konnten bisher gegeneinander einmal gewinnen und trennten sich einmal Unentschieden. Der Grimmaer begann sehr druckvoll, agierte aber dabei sehr
unsauber und bekam folgerichtig eine Verwarnung wegen wiederholten Tiefschlages. Mit zu nehmenden Kampfverlauf entwickelte sich dann ein verbissener Kampf und der Grimmaer konnte dank seiner 3. Runde den Kampf verdient gewinnen.

Theo Meißner RSV-Boxteam traf in seinem Kampf auf Robin Wosniak vom 1. SSV Saalfeld. Theo begann stark und konnte mit seinem linken Seitwärtshaken den Thüringer
beeindrucken. In Runde 2 begann der Thüringer nach einer Standpauke seines Trainer besser und versuchte selbst Theo unter Druck zu setzen, dies gelang ihm jedoch nur kurz zu Beginn der Runde und Theo konnte mit einer Schlagkombination Schlaghand Gerade, Führungshand Seitwärtshaken den Kampf in Runde 2 vorzeitig beenden. Am Ende der Veranstaltung wurde er für seine Leistung mit dem Blumenpokal ausgezeichnet.

Nicht seinen besten Tag hatte Nico Lippmann RSV-Boxteam erwischt. Gegen den starken Thüringer Silvio Schierle 1. SSV Saalfeld konnte er nicht wie in seinem letzten Kampf überzeugen. Es entwickelte sich ein enger Kampf, in dem der Thüringer zum Ende hin dominanter wurde und den Sieg verdient hatte, doch das Kampfgericht wertete den Kampf Unentschieden.

Steve Hengst

Bildergalerie vom Nikolausboxen 2009



Autor: Tobias Hinke -- Freitag, 29. Januar 2010; 16:11:56 Uhr

Dieser Artikel wurde bereits 5644 mal angesehen.



.